Reviewed by:
Rating:
5
On 25.01.2020
Last modified:25.01.2020

Summary:

Die Redakteure wissen sehr genau, lГuft die? Wo liegt das Emsland Гberhaupt, mit welchen EinsГtzen und an welchen Spielautomaten du spielen mГchtest! Ist (wobei hier seriГse Anbieter extrem schnell sind).

Natalja Lissowskaja

Insgesamt 2 Stockfotos & Bilder zum Thema Natalja Lissowskaja stehen zum Lizenzieren zur Verfügung. Oder starten Sie eine neue Suche, um noch mehr. Natalja Wenediktowna Lissowskaja ist eine ehemalige russische Kugelstoßerin, die für die UdSSR Olympiasiegerin wurde. Bei den Weltmeisterschaften inn Rom gewann Lissowskaja die Goldmedaille vor Kathrin Neimke und Ines Müller. Natalja Wenediktowna Lissowskaja. Natalja Wenediktowna Lissowskaja (​russisch Наталья Венедиктовна Лисовская; engl. Transkription Natalya Lisovskaya; *.

Natalja Lissowskaja

Bei den Frauen stellte Natalja Lissowskaja am 7. Somit bleibt die berechtigte Frage stehen, ob Lissowskajas Weite in Zeiten regelmässiger. Frauen: 22,63m, Natalja Lissowskaja (damalige Sowjetunion), aufgestellt am in Moskau. SPORT1 präsentiert alles Wissenswerte. Natalja Lissowskaja stößt die Kugel auf 22,63 Meter. Der Rekord bei den Herren liegt dank Randy Barnes seit bei 23,12 Metern.

Natalja Lissowskaja Navigationsmenü Video

Top 5 Shotputs - Shotput World Records (women)

Natalja Wenediktowna Lissowskaja (engl. Transkription Natalya Lisovskaya; * Juli in Alegasy, Baschkirische ASSR, Russische SFSR, Sowjetunion) ist eine ehemalige russische Kugelstoßerin, die für die UdSSR Olympiasiegerin wurde. Natalja Lissowskaja stößt die Kugel auf 22,63 Meter. Der Rekord bei den Herren liegt dank Randy Barnes seit bei 23,12 Metern. Finden Sie perfekte Stock-Fotos zum Thema Natalja Lissowskaja sowie redaktionelle Newsbilder von Getty Images. Wählen Sie aus erstklassigen Inhalten zum Thema Natalja Lissowskaja . Frankfurt Oder. Soja Iwanowa. Sigrun Wodars.

Ein bisschen Kontrolle wollte ich gerne haben, Natalja Lissowskaja. - Navigationsmenü

Somit bleibt die berechtigte Frage stehen, ob Lissowskajas Weite in Zeiten regelmässiger Dopingkontrollen Lotto Jahreslos gewesen wäre. Natalya Venediktovna Lisovskaya (Russian: Наталья Венедиктовна Лисовская; born 16 July ) is a former Soviet athlete who competed mainly in the shot put. Lisovskaya trained at Spartak in Moscow. Natalja Nasarowa: Jamaica Sandie Richards Allison Beckford Ronetta Smith Lorraine Fenton: Rusia Julija Petschonkina Olesja Krasnomowez Natalja Antjuch Swetlana Pospelowa: Jamaica Shericka Williams Novlene Williams Ronetta Smith Lorraine Fenton: Regatul Unit Lee McConnell Donna Fraser Nicola Sanders Christine Ohuruogu: Statele Unite. Definitions of Natalja_Lissowskaja, synonyms, antonyms, derivatives of Natalja_Lissowskaja, analogical dictionary of Natalja_Lissowskaja (German). World Athletics ChampionshipsWomen's Shot Put Qualification & FinalQualification resultsHelena Fibingerová (TCH) atlanta-dsl.comn Neimke (GDR). Natalja Wenediktowna Lissowskaja (russisch Наталья Венедиктовна Лисовская; engl. Transkription Natalya Lisovskaya; * Juli in Alegasy, Baschkirische ASSR, Russische SFSR, Sowjetunion) ist eine ehemalige russische Kugelstoßerin, die für die UdSSR Olympiasiegerin wurde.

Juli , , Meter-Lauf , Meter-Lauf. September in Paris ist eine französische Hammerwerferin. Olympiade genannt fanden vom September bis zum 2.

Oktober in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul statt. Seoul kor. Der Meter-Lauf ist die längste Sprintdisziplin in der Leichtathletik und wird sowohl bei Freiluft- als auch bei Hallenwettkämpfen ausgetragen.

Unionpedia ist ein Konzept Karte oder semantische Netzwerk organisiert wie ein Lexikon oder Wörterbuch. Es gibt eine kurze Definition jedes Konzept und seine Beziehungen.

Dies ist ein riesiger Online mentale Karte, die als Grundlage für die Konzeptdiagramme dient. August im Olympiastadion Barcelona ausgetragen.

Achtzehn Athletinnen nahmen teil. Die Bronzemedaille errang die Deutsche Kathrin Neimke. Auch sie konnte sich für das Finale qualifizieren und wurde dort Siebte.

Athletinnen aus der Schweiz, Österreich und Liechtenstein nahmen nicht teil. Datum: 5. August [2]. Für die Qualifikation wurden die Athletinnen in zwei Gruppen gelost.

Da nur acht Werferinnen diese Weite übertrafen hellblau unterlegt , wurde das Finalfeld mit den nächstbesten Werferinnen beider Gruppen auf zwölf Teilnehmerinnen aufgefüllt hellgrün unterlegt.

Sie wurde disqualifiziert und für vier Jahre gesperrt. Datum: 7. Für das Finale hatten sich zwölf Athletinnen qualifiziert, acht über die geforderte Qualifikationsweite, die anderen vier über ihre Platzierungen.

Die chinesische Weltmeisterin Huang Zhihong galt als Favoritin. Auch die Silbermedaillengewinnerin von , Kathrin Neimke, in Seoul für die DDR am Start, war wieder dabei, wurde jedoch ebenfalls nicht mehr so stark eingeschätzt.

Im ersten Versuch setzte sich Kriweljowa an die Spitze. Mit zwei weiteren Fehlversuchen schaffte sie es nicht, sich für das Finale der besten acht zu qualifizieren.

August Qualifikation 7. Platz Name Nation 1. Versuch 2. Versuch 3. Disziplinen der Leichtathletik bei den Olympischen Sommerspielen

Natalja Lissowskaja Die Französin erreichte am Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Nach dem Ausschalten des Adblockers muss Sport1. Weiter Keine Nachricht erhalten? Havanna Achtzehn Athletinnen nahmen teil. Unionpedia ist ein Konzept Karte oder semantische Netzwerk Waldmemory wie ein Lexikon oder Wörterbuch. Für das Finale hatten sich zwölf Athletinnen qualifiziert, acht über die geforderte Qualifikationsweite, die anderen vier über ihre Platzierungen. Da nur acht Werferinnen diese The King Is Dead übertrafen hellblau unterlegtwurde das Finalfeld mit den nächstbesten Werferinnen beider Gruppen auf zwölf Teilnehmerinnen aufgefüllt hellgrün unterlegt. Namensräume Artikel Diskussion. Olympiade genannt fanden vom Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Alle Informationen wurden von Filmrolle Gezeichnet extrahiert. Im ersten Versuch setzte sich Kriweljowa an die Spitze.
Natalja Lissowskaja Natalja Wenediktowna Lissowskaja ist eine ehemalige russische Kugelstoßerin, die für die UdSSR Olympiasiegerin wurde. Bei den Weltmeisterschaften inn Rom gewann Lissowskaja die Goldmedaille vor Kathrin Neimke und Ines Müller. Natalja Wenediktowna Lissowskaja (russisch Наталья Венедиктовна Лисовская; engl. Transkription Natalya Lisovskaya; * Juli in Alegasy. Foto: Getty Images Europe Kugelstoßen, Frauen: Natalja Lissowskaja (​Sowjetunion) 22,63 Meter ( in Moskau). Kugelstoßen, Frauen: Natalja. Natalja Lissowskaja. russische Leichtathletin (Kugelstoßen). Geburtstag: Juli Metschetlinski. Klassifikation: Leichtathletik. Nation.
Natalja Lissowskaja

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail